Montag, den 16. April 2018 um 17:27 Uhr

 

 

 

Wir machen eine Sommerpause!


Im September beginnt wieder die Stunde der Stille...

 

Wenn Sie ab September die Stunde der Stille mitgestalten möchten:

In der Kirche haben wir eine Stockmann-Orgel und können ein YAHAMA CLP-645 zum Spielen bereitstellen.

Bei Fragen melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.

 

Text: Alexander Plümpe, Thomas Metten

Fotos: Horst-Dieter Pieper

800x600 „WEIHnachten - einmal anders“ ist das Thema der „Stunde der Stille“ am 21.12.2017 um 19:30 Uhr. Anhand von Bildern und Texten wollen wir bei meditativer Musik nachspüren, was Weihnachten für jeden Einzelnen ganz persönlich bedeuten kann. Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Montag, den 02. April 2018 um 17:23 Uhr

Ostergrüße Bischof Miranda

Ostern 2018

Lieber Helmut Rubarth,

Bitte übermitteln Sie meinen herzlichen  Gruß an alle unsere Freunde, an die Sponsoren unserer Kinder aus Wickede und Umgebung.

Ich wünsche Ihnen ein sehr frohes Osterfest und die Freude der Auferstehung Jesu

+ Robert Miranda

Bischof von Gulbarga

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Montag, den 26. März 2018 um 22:59 Uhr

Fahrt zum Fußballmuseum

20 Messdiener setzten sich mit Gemeindereferentin Annette Albrecht, Vikar Alexander Plümpe und Pater Tomy am Samstag in den Zug nach Dortmund, um dort das Fußballmuseum zu besuchen. Sie bestaunen die Pokale und Andenken, machten viele Erinnerungsphotos, erkundeten den Teambus und tobten sich dann auf dem Fußballfeld aus. Ein Besuch im Schnellrestaurant rundete den Tag ab.


Text: Alexander Plümpe

Bild: Pater Tomy

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Dienstag, den 13. Februar 2018 um 16:24 Uhr

Weg durch die Fastenzeit

Die Fastenzeit ist eine besondere Zeit im Jahr. Wir gehen zusammen mit Jesus durch diese 6 Wochen. Wir gehen mit ihm zusammen nach Jerusalem und denken daran, dass er dort für uns am Kreuz gestorben ist. Darum versuchen wir, in dieser Zeit auf etwas zu verzichten – zum Beispiel auf Süßigkeiten.

Aber wir freuen uns auch schon darauf, dass Jesus nach 3 Tagen wieder auferstanden ist und wir dann zusammen Ostern feiern können!

Wir laden euch und Sie ein, in diesem Jahr auf dem Weg nach Ostern jede Woche besonders zu gestalten.

Dabei orientieren wir uns jeweils am Sonntagsevangelium oder am Gepräge des besonderen Tages.

 

Das ganze gibt es auch als "Abreißkalender" für die Pinnwand: Mein Weg durch die Fastenzeit - ein Abreißkalender

Wenn die Woche vorbei ist, kannst du den Zettel abreißen und so kommst du immer näher zum Osterfest!

Es ist ganz einfach: Lies dir immer am Mittwoch den passenden Text durch und versuch einmal, die kleine Aufgabe in der Woche zu erledigen.

 

Aschermittwoch - 14.02.: Ich beginne die Fastenzeit im Zeichen des Kreuzes

- Bekehrt euch und glaubt an das Evangelium (Mk 1,15)

Mittwoch der ersten Fastenwoche - 21.02.: Ich möchte mit Jesus still werden - jeden Tag 5 Minuten

- In jener Zeit trieb der Geist Jesus in die Wüste (Mk 1,12)

Mittwoch der zweiten Fastenwoche - 28.02.: Jesus liebt mich - ich sage jemandem, dass ich ihn lieb habe

- Das ist mein geliebter Sohn, auf ihn sollt ihr hören (Mk 9,7)

Mittwoch der dritten Fastenwoche - 07.03.: Jesus möchte mit mir beten - jeden Tag ein Gebet

- Macht das Haus meines Vaters nicht zu einer Markthalle! (Joh 2, 16)

Mittwoch der vierten Fastenwoche - 14.03.: Ich möchte mit Jesus jeden Tag eine gute Tat vollbringen

- Wer aber die Wahrheit tut, kommt zum Licht (Joh 3, 21)

Mittwoch der fünften Fastenwoche - 21.03.: Ich möchte mit Jesus einem Menschen ein kleines Geschenk machen.

- Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein... (Joh 12, 24)

Mittwoch der Karwoche - 28.03.: Ich möchte mit Jesus sprechen - jeden Morgen und jeden Abend.

- Hosanna! Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn! (Mk 11,9)

 

01.04. O S T E R N - Jesus lebt und wir dürfen uns freuen!

- Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden; er ist nicht hier. (Mk 16,6)

Text: Alexander Plümpe

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Samstag, den 03. Februar 2018 um 10:19 Uhr

Mit einer Vesper in der St. Vinzenz Kirche und einem gemütlichem Beisammensein begann das Kirchenjahr der Pfarrei St. Antonius von Padua und St. Vinzenz

Nach einer Vesper in der St. Vinzenz Kirche kamen die zahlreich erschienen eingeladenen Gäste, die sich in den unterschiedlichsten Positionen ehrenamtlich engagieren, gerne ins Echthauser Pfarrheim, um bei Speis und Trank und regen Gesprächen den Abend zu genießen.

Zu Beginn begrüßte auch der Bürgermeister Martin Michalzik die Bürger und betonte, dass unter dem Motto des Gemeinde Neujahrsempfangs „Eine gute Gemeinschaft“ natürlich auch die Kirchengemeinde mit eingeschlossen ist und er sprach seinen Dank für die vielfältige soziale und seelsorgliche Arbeit aus und das Engagement der vielen Gruppen, seien es die Frauen in der KFD, der Caritas und allen anderen Bereichen, auch die vielfältigen Gemeindefeste, Sternsinger Aktionen, Konzerte in den Kirchen und vieles mehr prägen die Zusammenarbeit mit der ganzen Gemeinde und sind ein fester Bestandteil im Jahresreigen.

Pfarrer Thomas Metten blickte anschließend auf das vergangene Jahr zurück und bedankte sich gleichzeitig im Namen seiner Mitstreiter herzlich für das vielfältige Engagement. Traditionell begann das Jahr mit dem Aussenden der Sternsinger in beiden Orten, wobei viele junge und ältere Menschen für einen guten Zweck die Haushalte besuchen und den Segen CMB überbringen. Am 14.2. besuchten einige Paare erstmalig einen Valentis Gottesdienst und auch dieses Jahr wird er wieder auf ökumenischer Basis in der Kapelle in Schlückingen gefeiert und zwar am 13. 2.

Dann wurde am 1. März das Roncalli Haus, das der Gemeinde 40 Jahre als Pfarrheim gedient hat, an den Caritasverband Sundern verkauft. Letztmalig wurde am 8. Juni eine Messe dort gefeiert und auch an diesem Tag profaniert.

Eine interessante Erfahrung machten die Kirchenbesucher am 1. und 2. April in den Messen, als sie Lieder aus dem Evangelischen Gesangbuch sangen, denn an diesem Wochenende wurde die Bücher ausgetauscht.

Ein trauriges Ereignis war allerdings der Tod des langjährigen Küsters Klaus Igel, der am Ostersonntag, am 16. April im Alter von 72 Jahren starb und der 25 Jahre als Küster tätig war.

55 Kinder , 38 in St. Antonius und 17 Kinder in St. Vinzentius, gingen am 23. April zur Erstkommunion und am 29. April wurde das Fest der Silber- und Goldkommunion in St. Vinzenz gefeiert, am 6. Mai dann in der St. Antonius Kirche.

Ein besonderes Dankeschön geht auch an die Steyler Missionsschwestern, die die Einrichtung für die neu gestaltete St. Johannes Kapelle als Dauerleihgabe zur Verfügung stellten.

Die Ökumenische Bibel Woche Ende Mai bis Anfang Juni stand unter dem Thema Nachfolge Christi und fand in verschiedenen Orten statt. Auch in diesem Jahr finden wieder Bibelabende statt, allerdings einige Tage auseinander, um so eine bessere Möglichkeit zum Besuch zu geben.

Am 15. Juni fand die Fronleichnamsprozession in Wickede statt und in diesem Jahr ist sie dann 31. Mai in Echthausen.

19 neue Messdiener und Messdienerinnen, darunter 4 Erwachsene, begannen im Juli ihren Dienst. Seit dem 26. Juli ist auch Pater Tomy, ein Priester aus Indien als Praktikant in der Kirchengemeinde tätig, voraussichtlich bis Ostern.

Die traditionelle Wallfahrt nach Werl fand am 10. September statt, wo sich auch viele Gläubige dran beteiligten, die Echthauser bereits um 6 Uhr und in diesem Jahr wird dann am 9. September die Wallfahrt sein.

Der erstmalig stattfindende Dämmerschoppen am 16. September rund ums Pfarrheim fand auch sehr guten Anklang.

Auch Bischof Robert Miranda aus Indien, der vom 17. – 19. Oktober zu Gast war, fühlte sich sehr wohl in unserer Kirchengemeinde.

Bei der Wahl zum Pfarrgemeinderat am 11/12. November stellten sich einige neue Gläubige in den Dienst der guten Sache unter der bewährten Führung von Helmut Rubarth

Viele Gläubige wanderten dann am 28. Dezember von Büderich über Schlückingen zum Josefs Haus und genossen eine schöne Wanderung durch die Felder und Krippenbesichtigungen in der Büdericher Kirche und in der Kapelle in Schlückingen.

Auch im Weihnachtspfarrbrief, der auf vielfältigem Wunsch wieder erschienen war, wurden über viele Ereignisse und Aktionen berichtet und auch in diesem Jahr sind stehen wieder viele Feste im Mittelpunkt des Kirchenjahres, angefangen vom Silberjubiläum vom Pfarrer Thomas Metten, das am 27. Mai gefeiert wird bis hin zur Firmung, wo letztmalig Weihbischof König die Jugendlichen am 23. September firmt.

Gerne wird auch schon an die Jubiläen der beiden Schützenbruderschaften im Juli gedacht und damit verbunden auch viele Begegnungen bei den Feierlichkeiten.

Diese Rück- und Vorausschau rundete am Ende Vikar Alexander Plümpe mit einer humoristischen Geschichte über das jährliche Heimkommen zu Weihnachten ab, wenn wieder die alten Traditionen und Essensgewohnheiten erlebt werden und aus den Kindern junge Erwachsene geworden sind, die dann diesen Besuch mit den Lieblingsspeisen aus Mutters Küche und die Nächte auf einem schmalen Bett im ehemaligen Kinderzimmer zwischen Sperrmüll und Erinnerungsstücken aus der Kinderzeit genießen.

Text und Fotos: Christa Schulze

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Sonntag, den 28. Januar 2018 um 19:34 Uhr

PGR-Klausurtagung

Der neu gewählte Pfarrgemeinderat nahm sich jetzt einen ganzen Tag Zeit, um in die Arbeit für die nächsten 4 Jahre einzusteigen.

Neben dem gegenseitigen neuen Kennenlernen und dem Suchen nach neuen Ideen wurde auch die Aufstellung des alten Pfarrgemeinderates gesichtet, in der die bisherigen Aktivitäten erklärt wurden, um den neuen Mitgliedern einen ersten Überblick über das Arbeitsfeld des Pfarrgemeinderates zu geben.

Zum Schluss wurden die neuen Termine vereinbart:

15.2.  im Wickeder Pfarrhaus

20.3.  im Echthauser Pfarrheim

8.5.    im Wickeder Pfarrhaus

21.6.  im Echthauser Pfarrheim
Die Sitzungen des Pfarrgemeinderates sind öffentlich, d.h. jedes Gemeindemitglied kann bei Interesse an diesen Sitzungen teilnehmen.
Text: Alexander Plümpe
Foto: Lydia Münstermann
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Dienstag, den 09. Januar 2018 um 17:54 Uhr

Sternsinger 2018

„Wir kommen daher aus dem Morgenland,
wir kommen geführt von Gottes Hand.
Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr,
Caspar, Melchior und Balthasar.

Gott segne dieses Haus,
und alle, die da gehen ein und aus.
Verleihe ihnen zu dieser Zeit,
Frieden, Frohsinn und Einigkeit.

Wir bitten: Gott soll euch führen,
das schreiben wir heut an die Schwelle der Türen.“

So begrüßten ca. 80 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Wickede, Wiehagen und Schlückingen die Menschen in ihren Wohnungen und Häusern.

Und sie brachten Ihnen den Segen des neuen Jahres:

20*C+M+B+18

Anschließend baten sie die Menschen um eine Spende für Pater Manfred Krause und Bischof Robert Miranda.

Seit vielen Jahren unterstützt unsere Gemeinde die Projekte im Kongo und in Indien aus persönlicher Verbundenheit mit den Seelsorgern.

„So können wir unsere Wertschätzung den Menschen in den armen Ländern zum Ausdruck bringen. Denn jeder Mensch ist unendlich viel wert vor Gott. Und darum sollten auch wir einander wertschätzend begegnen“, so gab Vikar Alexander Plümpe den Sternsingern mit auf den Weg, bevor er sie nach dem Hochamt aussandte in ihre Bezirke.

Davor hatte Gemeindereferentin Annette Albrecht mit ihrem Team schon dafür gesorgt, dass jeder König auch im passenden Gewand mit Krone, Sammelbüchse, Aufklebern, Kreide und Weihrauch ausgestattet war. Eine große logistische Aufgabe!

Als die Sternsinger durchgefroren nach einigen Stunden wieder im Pfarrbüro eintrafen, wo die Messdiener-Leiterrunde mit Helfern schon auf sie warteten, hatten sie viel zu berichten und freuten sich: 9.567,38 EUR hatten sie gesammelt!

Auch in Echthausen waren die männlichen erwachsenen Sternsinger am Samstag erfolgreich: 2.950 EUR konnten sie im Ruhrdorf für das Projekt von Schwester Irene Rother SSpS der Steyler Missionarsschwestern in Brasilien sammeln.

Vielen herzlichen Dank für die zahlreichen fleißigen Helfer und Vergelt’s Gott für ein tolles Ergebnis und viele glückliche Menschen!

 

Bildergalerie

Text: Alexander Plümpe
Bilder: Andrea Schulte

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg