Verabschiedung von Frau Münstermann

Verabschiedung von Lydia Münstermann aus dem Pfarrbüro

"Und bis wir uns wieder sehen, halte Gott dich fest in seiner Hand."

Richtig aus der Welt ist sie nicht, aber aus dem Pfarrbüro, dem Ort, an dem sie über 2 Jahre "Mädchen für alles und jeden" war.

Und ohne dieses Mädchen wäre in der Gemeinde manches nicht so glatt gelaufen.

Sie leidet mit den Schwachen in unserer Gemeinde und sie unterstützt alle anderen. Sie nahm sich Zeit, wenn Bedürftige Hilfen suchten oder Trauernde ins Büro kamen, um eine Messe zu bestellen. So betrieb sie Seelsorge auf kleiner Flamme.

Wenn sie auch nicht mehr im Büro die Arbeiten erledigt, die eine Ansprechpartnerin eben zu tun hat, so bleibt sie doch ein fester Bestandteil des Gemeindelebens, sei es als Lektorin oder bei der Caritas.

Dennoch fällt die Trennung schwer, aber sie möchte zukünftig ihr ehrenamtliches Engagement auf diese Bereiche konzentrieren.

Pfarrer Heribert Ferber und Silvia Kielmann bedankten sich im Namen der Pfarrei  St. Antonius von Padua und St. Vinzenz Wickede für ihre engagierte Arbeit und wünschen ihr viel Glück, gute Gesundheit, viel Freude, gute Erholung, Gottes Segen und viel Zufriedenheit bei allem Neuen, was sie tun möchte.

Text: Silvia Kielmann
Foto: Christa Schulze

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg